Spaziergang in Sirmione

Sirmione ist ein sogenanntes „must do“ am Gardasee. Empfehlenswert ist die frühe Anreise, um sich nicht mit Tausenden von anderen Touristen durch die Gassen dieser Halbinsel schieben zu müssen.

Tipp: Parkt nicht gleich auf dem östlichen (rechten) Parkplatz, sondern fahrt noch die 100 Meter weiter, dann kommt links einer, der näher an der Halbinsel liegt.
Für Spaziergänge ist die Altstadt von Sirmione, die praktisch identisch mit der Halbinsel ist, ideal geeignet. Im Parco Pubblico stehen Schatten spendende Bäume, an einem Teil des Sees selbst erlaubt ein Panoramaweg wundervolle Ausblicke. 
Wer es sich leisten kann, übernachtet im „Palace Hotel Villa Cortine“, die Fotogalerie auf der Homepage des Vier-Sterne-Hotels lässt erahnen, wie beeindruckend der große Garten an der Villa sein muss. Wir haben die Chance genutzt, durch das geöffnete Tor zu fotografieren, als gerade ein Gast eingefahren war. Zimmer kosten bis 890 Euro…
Für Maria Callas wären derartige Preise kein Problem gewesen, aber sie hatte gegenüber der Hoteleinfahrt eine eigene Villa:

Der öffentliche Park – er ist in recht gutem Pflegezustand – trägt deshalb ihren Namen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s