Kleine Tat, große Wirkung

Wir nehmen gern den kürzesten Weg. Zu sehen ist das etwa im öffentlichen Grün, wenn sogenannte „Trampfelpfade“ dort entstehen, wo Planer die intuitiven Wege der Menschen nicht bedacht haben.

Im italienischen Salo haben wir gesehen, wie man Baumscheiben vor dem Platttreten schützt. Hier hat man ganz simple Stiefmütterchen an die vier Ecken gepflanzt und schon läuft niemand mehr drüber 🙂

dav

Erste Maieindrücke

In diesem Jahr ist alles 14 Tage früher dran als sonst. Obwohl uns der Winter so lange im Griff hatte, haben die Pflanzen die Nasen vorn. Sogar die Iris fangen schon an zu blühen.

Die fleißigen Leser wissen, Iris zählen zu meinen Lieblingspflanzen. Die kleinen gelben und bläulichen sind bereits verblüht, aktuell sind die eisblauen und die ganz dunkelvioletten in der Blüte. Sooo schön.

Strassoldo di Sopra

Eine Magnolie aus dem 14. Jahrhundert soll im Park der Oberen Burg von Strassoldo di Sopra stehen. Dieser Eintrag im Friaul-Reiseführer reichte, um uns bei unserem Urlaub im Oktober 2017 in das kleine Örtchen zu locken.

sdr

Leider ist der private Park, der im Kern noch aus der Renaissance stammt, nicht immer zugänglich, doch eine ältere Dame öffnete ihn extra für uns und ließ uns einen Blick auf dieses riesige Ziergehölz werfen. „Strassoldo di Sopra“ weiterlesen

Winterlingtage in Ostrau

Wie ein gelber Teppich erstrecken sich die Winterlinge unter den Bäumen im Schlosspark Ostrau. Die Knollenpflanze wächst zu Tausenden in der ausgedehnten Anlage, die täglich kostenfrei zu einem Spaziergang einlädt. Aktuell ist ein Teil des Parks gesperrt, da die letzten Stürme und Orkane auch hier viele Schäden verursacht haben. Trotzdem lohnt sich der Ausflug in den kleinen Ort der Gemeinde Petersberg, rund 20 Kilometer von Halle (Saale) entfernt. „Winterlingtage in Ostrau“ weiterlesen