Es blüht

Ein langer und frostiger Winter hat seine Spuren im Fuchs-Garten hinterlassen. Zwischen zwei und drei Wochen später als in den Vorjahren sind die Pflanzen in ihrer Entwicklung. Andererseits scheinen sie jede Sonnenstunde und jeden Regentropfen zum Gedeihen zu nutzen.

Mittlerweile blühen die Iris, die Rhododendren, ein paar letzte Tulpen verstecken sich im Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s