Erstfrühling…

… heißt es, wenn die Forsythien blühen.

Den Strauch hab ich bei uns nicht fotografiert, dafür vorhin im Sturm das:

Persischer Blaustern / Hellblütige Sternhyazinthe 
Wird etwa 10 cm groß.

Polsterglockenblume. Hat sich schon wunderbar bestockt und 
fängt an, violett zu blühen.

Das Schwarze Johannisbeer-Stämmchen treibt auch schon aus.

Und die Pfingstrosen sind ebenfalls da.

Was ist das? Es blüht gelb, das weiß ich noch.

Auch, was das mal wird, kann ich mir nicht vorstellen.
Jetzt ist es ungefähr drei cm hoch.

Der Baldrian schießt nur so aus der Erde.
Er ist ziemlich dominant und bildet ziemlich viele Ausläufer.

Auf dem Kräuterbeet schmecken die Veilchen irgendeinem Tier.

Aus einer Schote, die vom letzten Jahr noch herumlag, wachsen kleine Wicken.
Meine Freundin Ina überraschte mich kürzlich zum Geburtstag mit diversen Samen von „Keimzeit“. Unter anderem waren in dem Päckchen Samen von Duftwicken und von Elfenspiegel. Danke, liebe Ina.
Da lassen die Holzbienen sicher nicht auf sich warten.

Im Lieblingskübel duften Duftveilchen und bilden mit ihrem Blau 
einen schönen Kontrast zum Narzissengelb.

Knospen der Bergenie

Schneiden oder nicht? Sah total abgestorben aus, die Clematis. Und nun?
Es ist die helle Freude. Verschnitten wir hier nix mehr!

Das Präsent einer ehemaligen Nachbarin. 
Man soll sich ja nicht für geschenkte Pflanzen bedanken…
Danke für den Gedanken 🙂 liebe Katrin!

Ein Blaustern…

Die Primel bekommt immer die Frühjahrssonne ab, bevor dann
eine hohe Herbstaster neben ihr emporwächst. Das scheint ihr zu gefallen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s