Morgentau

Was für ein Morgen!
Wundervolles Licht und dann dieser Tau…
Die Nostalgie sieht einmalig aus, oder?

„Oft habe ich mich zurückgelehnt und mir vorgenommen:
Merke dir diesen Augenblick, vergiss ihn nicht. Denn in ihm
bist du so glücklich und froh. Es wird nicht immer so sein,
also genieße ihn, solange er da ist, erinnere dich seiner und sei dankbar.“
Ralph Richmond

Eine mir unbekannte Rose, die ständig blüht.
Im Abblühen wird das Rose ganz hell.

Die Dahlien geben ihr bestes und erfreuen mit immer
neuen Blüten.
„Man kann einen seligen, seligsten Tag haben,
ohne etwas anderes zu gebrauchen als
blauen Himmel und grüne Erde.“
Jean Paul

Unsere heißgeliebte Kapuze. In ihrer Einfachheit bezaubert sie,
vom Geschmack ganz zu schweigen.

Der Frauenmantel trägt den schönsten Morgentau-Schmuck.
Wer braucht Gold und Silber?

„Genieße, was die Jahreszeit mit sich bringt: Radieschen,
Erdbeeren, grüne Erbsen und Pflaumen!
Was der Veränderung in Sonne und Luft entspringt,
ist stets das Beste für deinen gebildeten Gaumen.“
Frank Wedekind

Die Erdbeeren haben auch ein bißchen Tau gesammelt.
Daneben wächst der Thymian meines Kräuterpfads.

Alle Zitate stammen aus dem Heftchen „Dein Garten ist ein Paradies. Vom Glück der Natur“
aus der Coppenrath-Reihe „Der rote Faden“.
Ganz liebe Dank, Christine, für dieses Geschenk.
Ich schmökere fast täglich darin.
Einen schönen Samstag wünscht Euch
die Füchsin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s