Von Schellen und Sternen

Einer meiner liebsten Frühjahrsboten:
Sibirischer Blaustern (Scilla siberica)
Das Hornveilchen in der Abendsonne: 

Die Ranunkel braucht sich vor ’ner Rose nicht verstecken! 
Im Beet ist diese Primel seit etwa zwei Jahren.
Ihr scheint’s zu gefallen. 
Kuhschelle, im letzten Jahr gesetzt und fast vergessen: 
Der Kräuterpfad: Kräuter sind nicht zu erkennen,
aber der Pfad: 
Was machen die Kiepenkerl-Zwiebeln vom spendablen Bruno Nebelung?
Sie wachsen und die Hyazinthen sind im Topf kurz vorm Aufblühen:
Zoooooom.
Wahnsinnsfarbe, oder?

Zum Vergleich der Stand vom 22. Februar:
 Das Schnäppchen vom Händler Al Di. Gewachsen und gediehen…
Hier in Nordsachsen waren heute 15 Grad Celsius. Hach, der Frühling, jetzt hat er uns 😉

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s