Der Garten explodiert

Ja, wirklich. Die Tulpen und Narzissen scheint binnen Minuten aufzublühen, weil es heute sooo warm ist. 23 Grad Celsius hat die Wetterstation hier gemessen und es gab fast den ersten Sonnenbrand.

Enttarnt habe ich diese Narzisse – es ist die Engelstränen-Narzisse „Thalia“, die intensiv duftet und zwei bis drei Blüten an einem Stängel trägt. Sie war im Überraschungszwiebel-Paket der Bruno Nebelung GmbH enthalten. Aus Platzgründen musste ich sie in einen Kübel verpflanzen, damit kommt sie aber super klar. Wahrscheinlich hat sie auch nicht gestört, dass es etwas trocken im Kübel war. Dagegen fanden die Tulpen das wahrscheinlich nicht so passend – sie sind nicht zu sehen. Die Hyazinthen haben wunderbar geblüht und die Muscari blühen sogar immer noch, beide würde ich immer wieder in einen Kübel setzen.

 

Auch diese gelb-orange Narzisse, es müsste „Red Devon“ sein, war im Nebelung-Paket, das ich im Post „Überraschungszwiebeln“ beschrieben hatte. Sie wächst im anderen Kübel und fühlt sich offensichtlich sehr wohl, duftet auch leicht. Die rot-gelben Tulpen-Blüten sind mir regelrecht vertrocknet. Die Ware war sicher sehr gut, die Zwiebeln sahen ja top aus. Es zeigt sich aber: Auch Zwiebelpflanzen wollen gegossen sein und die paar warme Tage haben ausgereicht, um die Tulpen verdorren zu lassen.

 

Hier die Tulpen im Beet. „Apricot Beauty“ – im letzten Jahr bei Norma erstanden. Liebe Jana, erinnerst Du Dich an unser Abtauchen? Kopfüber im Trolly waren wir verschwunden 😀 Es hat sich gelohnt, glaube ich. Diese Sorte ist als erste der vielen verschiedenen aufgegangen. Das Foto zeigt leider nicht: sie hat violette Staubblätter und duftet.

Die Anemonen haben wochenlang unscheinbar am Beetrand gestanden und plötzlich entwickeln sie solch riesige, farbintensive Blüten. Man möchte gar nicht mehr aufhören hinzusehen.

 

Zerstörter Buchs (Pilz) neben meinen geliebten Irissen und weiteren Nebelung-Zwiebelgewächsen. Die Hyazinthen (blau = Peer Styuvesant, rosa = wahrscheinlich Fondant) neben der Kaiserkrone „Lutea“.

 

Ein weißes Beet war schon immer mein Traum und jetzt, da ich weiß, welche Farbe die Überraschungszwiebeln haben, kann ich es sogar angehen.

 

Strahlendes Weiß haben die Hyazinthen.

 

Im Hintergrund sind die Narzissen „Pink Charme“ zu sehen, hier eine Nahaufnahme. Sie sind für sonnige Standorte geeignet und vermehren sich von selbst.

Eine schöne Woche im Garten wünscht Euch
die Füchsin.

5 Kommentare

  1. Endlich kommt langsam Farbe in den Garten…da hast du recht. Aber ich bin froh, dass es eben noch nicht 'explodiert', weil es nachts noch relativ kühl ist. Es gab schon Frühlinge, da war's anders…und die Blüte währte nicht lange. Die Engelstränennarzisse muss ich mir merken, vielleicht probiere ich's mal mit ihr aus.
    Übrigens fand ich deinen Bericht über den MDR-Garten herrlich,ich habe auch kommentiert! Man verpasst manchmal etwas, wenn man so gar kein Fernsehen sieht 😉
    LG
    Sisah

    Gefällt mir

  2. Im letzten Jahr war es hier so, als der Frühling rasant ankam und wieder ganz fix vorbei war. Du hast recht – so haben wir länger etwas davon.

    Was in diesem Jahr sehr extrem ist, istd er Wassermangel. Unsere Erde ist … naja, „pupstrocken“ nennen wir das hier und ich gieße fast, als wenn Sommer wäre.

    LG
    Nadine

    Gefällt mir

  3. Hallo liebe Nadine, danke für deinen Besuch bei mir. Was deine Frage angeht, die blauen kleinen Blümchen sind anemone blanda, die einmal als Zwiebelchen gesteckt, sich fleissig vermehren. Es gibt sie auch in anderen Farben.
    Nun habe ich bei dir ein Jahr „rückwärts“ (natürlich nur was das Datum betrifft!) gelesen und gesehen, dass deine Aussage „vom Gärtnern keine Ahnung“ nicht ganz stimmen kann 🙂 ! Im Gegenteil, du weisst schon sehr viel und verbindest es geschickt mit anderen Themen. Werde dich gerne wieder besuchen!
    Liebe Grüsse, Barbara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s