November im Fuchs-Garten

Kurz vor dem Monatswechsel hat der Fuchs-Garten nochmal alles gegeben. Die Rosen blühten, die Fette Henne, der Sonnenhut, der Lavendel und natürlich die Hortensien. Ich finde es wunderbar, quasi kurz vor dem Winter noch solch schöne Eindrücke im Garten sammeln zu können.

Seit ein paar Jahren räumen wir den Fuchs-Garten im Herbst nicht mehr auf, zumindest nicht gründlich. Das Laub bleibt zwischen den Stauden liegen, die meisten Stauden werden auch nicht abgeschnitten. So entstehen kuschlige Betten für Insekten, vielleicht auch für einen Igel.

Das folgende Foto zeigt den Muskatellersalbei mit Samen. Schon die Blüten waren im Sommer beste Nahrung für Insekten und die Samen dienen jetzt Vögeln als Snack. Im Fuchs-Garten sind hauptsächlich Meisen, Amseln und Rotkehlchen unterwegs, auch ein Kleiber besucht uns ab und zu.

Der Eichelhäher kommt auch ab und an, doch dann lassen sich meist die anderen Vögel nicht mehr blicken.

Ich wünsche Euch einen schönen zweiten Advent!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s