Holla, die Waldfee!

Holla, die Waldfee!
Wasn das fürn Schnee?
„Reim Dich oder ich schlag Dich!“ heißt es, wenn jemand sich allzu bemüht am Reimen versucht hat und dann so etwas wie oben dabei rumkommt.
Fakt 1: Es ist März und es schneit. Und das, obwohl ich in der vergangenen Woche die Astern und Rosen verschnitten hab. Merke: Rosen erst verschneiden, wenn der Forsythia blüht. 

Fakt 2: „Holla, die Waldfee!“ ist kein von der Kreativjugend des 21. Jahrhunderts erfundener Satz, sondern einer von Charlotte Amalia Grimm (richtig, die Schwester ebenjener Brüder). In ihrem gleichnamigen Märchen ist dies genau der letzte Satz des Prinzen, der zuvor auf die drei unbekleideten und Blumen pflückenden Königstöchter Hillu, Hella und Holla traf, ihnen die Kleider raubte und dafür mörderlich eine übergebraten bekam. Das adlige Leben aushauchend, sagte er – damit wohl gleichfalls die Mörderin identifizierend – „Holla, die Waldfee!“ Merke: Raube nie jemandem die Kleidung.

Ein Kommentar

  1. Herzlichen Dank für Deine Besuche auf meinem Blog und Deine lieben Kommentare! Glücklicherweise hattest Du heute auch einen Link hinterlassen, so dass ich auch zum Gegenbusch kommen kann 😉

    Ich habe nur mal kurz gestöbert, weil ich heute noch „volles Programm“ habe, aber ich werde mir Deine Seite gleich in meiner Blogroll speichern, so kann ich dann später in Ruhe stöbern und erfahre auch, wenn es neue Beiträge gibt. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen!
    Dir auch noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Monika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s